Partnerschaft für Demokratie Falkensee / Aktuelles

An dieser Stelle finden Sie Informationen von uns über die Partnerschaft für Demokratie, aber auch Hinweise zu anderen interessanten Veranstaltungen.


Wir freuen uns auf eine spannende Ausstellungseröffnung!


Donnerstag, 02.11.2017 von 20-22 Uhr

 

B80, Bahnhofstr. 80, Falkensee

 

 

 

„In meinen Augen“ – Doku

 

Geflüchtete beschreiben Bilder der „Flüchtlingskrise“

 

30 Minuten Film mit anschließender Diskussion

 

 

 

 Raphael Schanz nimmt mit seinem Dokumentarfilm eine besondere Perspektive ein:

 

Wie fühlen sich die Geflüchteten, wenn sie die Bilder aus der Berichterstattung über die Flüchtlingskrise sehen? Welche Eindrücke werden bei den vermeintlich Abgebildeten erweckt? Wie divergieren sie mit ihrer Selbstwahrnehmung?

 

 

 

In meinen Augen hinterfragt Klischees

 

Für seinen Film zeigt Raphael Schanz Geflüchteten Fotos und Videos aus den Medien. Während sie diese sehen, erzählen die Geflüchteten, wie sie zu diesen Bildern stehen. Sie geben dabei Einblick in ihre persönliche Geschichte, Gedanken zu ihrer Heimat, zu Deutschland und ihrer Zukunft. Außerdem diskutieren die Befragten, was die Stigmatisierung als „Flüchtling“ für ihr derzeitiges Leben bedeutet. Und welche Klischees durch die Berichterstattung gefestigt werden. Dabei beeindrucken die Offenheit, die hervorgehobene Stärke und Ruhe, welche die zu Wort Kommenden ausstrahlen. Besonders in der Gegenüberstellung zu wütenden Bürgern aus Deutschland.

 

 

 

Wichtiger Film über Verantwortung des Journalismus

 

In meinen Augen verdeutlicht die Macht und die damit einhergehende Verantwortung der Medien. Der Film zeigt, wie die kreierten Bilder das Leben von Millionen von Menschen langfristig beeinflussen können. Indem er einzelnen Individuen ein Sprachrohr verleiht, bricht er die Anonymität der Menschen-massen ein Stück weit auf und macht ihre Schicksale greifbarer. Nach seiner Premiere auf dem Verzio Filmfestival in Budapest ist der unkonventionelle Film nun bei uns zu sehen.

 

 

 

Wir freuen uns auf unsere Gäste.

 

 

 

Mehr zum Film unter

 

https://www.facebook.com/inmeinenaugenfilm/?ref=bookmarks

 

https://www.raphaelschanz.de/

 


Demokratieforum 9.09.2017 in Falkensee

Am Rande des Stadtfestes im Herzen der Kunstmeile fand dieses Jahr unsere Demokratiekonferenz statt.

An 16 Ständen konnten sich Besucher*innen über Initiativen und ihr Engagement informieren: vom Begegnungsgarten über die Stolpersteingruppe bis hin zum Jugendforum.

Für uns war es ein guter Tag, weil wir mit zahlreichen Menschen ins Gespräch gekommen sind, mit denen wir bisher noch keinen Kontakt hatten.

Ganz besonders danken wir der Orga-Crew der Interessensgemeinschaft Zentrum (IGZ) für die tolle Zusammenarbeit! Und Jürgen gilt unser Dank, der an seinem 70. Geburtstag den ganzen Tag hinter dem Stand vom Repair- und Nähcafe vollen Einsatz zeigte!


Ausstellung „Starke Frauen - Frauenbilder im Gespräch.“ (14.09.2017-31.12.2017)

Eine Ausstellung in Fotografien und Interviews von Franziska Nauck über das Leben der Frauen aus unserer Stadt.
Ausstellungseröffnung: Am 14.09.2017 um 18:00 Uhr Im Beratungs- und Begegnungszentrum Falkensee e.V. (BBZ) Am Gutspark 4, 14612 Falkensee (im ehemaligen Musiksaalgebäude).
In der Fotoreihe „Starke Frauen - Frauenbilder im Gespräch“ lassen sich Falkenseer Frauen auf ein sehr persönliches Gespräch mit der Autorin und Fotografin ein, in dem sie über sich und aus ihrem Leben berichten. Die hieraus entstandenen Porträts und Niederschriften gewähren dem Betrachter und dem Leser des Begleitbuchs zur
Ausstellung einen intimen Einblick in das Leben der Frauen, wodurch eine persönliche Ebene zwischen ihnen und den hier porträtierten Frauen hergestellt wird. Der Besucher der Ausstellung wird zur Reflektion über das eigene Leben angeregt und eingeladen, sich mit der Vielfalt der Lebensbiographien und dem Frauenbild in unserer Gesellschaft auseinanderzusetzen.
Während der Gespräche mit den Frauen kamen 17 Interviewstunden zusammen, die zunächst in über 200 Seiten geschriebenen Text umgewandelt und anschließend in lebendige Erzählungen für das Begleitheft zur Ausstellung zusammengefasst wurden.

Die Idee für die Fotoreihe „Starke Frauen - Frauenbilder im Gespräch“ entstand anlässlich des 25-jährigen Vereinsjubiläums des Beratungs- und Begegnungszentrums Falkensee. Und so verwundert es nicht, dass der Ort der Ausstellung, an dem das Beratungs- und Begegnungszentrum täglich seine Besucher zur Begegnung einlädt, das verbindende Element zwischen den sehr unterschiedlichen Frauenbiographien ist.
Die Ausstellung wurde gefördert durch die Partnerschaft für Demokratie Falkensee im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ des Bundesministeriums für Familie des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und der Stadt Falkensee.


Wahlquiz

Gut informiert für dir Bundestagswahl? Noch unsicher? Hier geht's zu einem Quiz:

WER HAT WAS GESAGT?!

Zitate aus den Wahlprogrammen soll man hier den Parteien zuordenen. Überraschendes und erhellendes könnte zutage treten...

 

WAHLQUIZ

Und wer das nicht im Internacht machen kann oder will: Wir können beim Demokratieforum am 9.9.2017 gerne eine Runde zusammen spielen...


Aktivitäten...

Wir wünschen Ihnen allen einen erholsamen Sommer und freuen uns auf einen ereignisreichen September:

09.09.: Demokratieforum auf dem Stadtfest

13.09.: Podiumsdiskussion mit Direktkandidaten (U18)

15.09.: U18 Wahl an den Schulen in Falkensee

16.09.: Stadtevent vom Bündnis gegen Rechts

21.09.: Begleitausschuss der PfD

24.09.: Bundestagswahl


Stadtevent für Toleranz und Demokratie

10 Bühnen, viele gute Bands und das Engagement des Bündnis gegen Rechts maches es möglich, dass der 12 Stadtevent in Falkensee stattfindet!

Der aktuelle Flyer mit den Bands und den Spielorten findet man an fast allen wichtigen Orten in der Stadt oder aber am 16. September um 18:00Uhr vor der Stadthalle.

Der Stadtevent wird u.a. gefördert von der Partnerschaft für Demokratie Falkensee.


Einführung in  Moderationstechniken

 

Wer kennt das nicht? Eine Sitzung jagt die nächste, die Vorfreude auf Besprechungen ist aber meist verhalten und oft besteht das Gefühl, dass nicht viel „bei rum gekommen ist“. Wie kann man das besser machen? Wie kann man Ergebnisse sichern, alle beteiligen und doch zielgerichtet arbeiten? Moderationstechniken helfen hierbei. In einer knackigen Zusammenkunft bietet die Koordinierungs- und Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie / Matthias Hofmann eine „Minnifortbildung“ an. Grundlegende Moderationstechniken werden vermittelt und erprobt, konkrete Fragen besprochen und Lösungen für festgefahrene Besprechungsabläufe besprochen.

 

 

 

Termine:

 

Die Fortbildung wird an den folgenden Terminen angeboten, suchen Sie sich bitte einen passenden Termin aus.

 

Donnerstag, 05.10.2017 von 16-18Uhr im Cafe des MGH’s

 

Freitag, 17.11.2017 13-15Uhr Raum Friesack

 

Alle Termine finden in den Räumen des Mehrgenerationenhauses

 

 

 

Anmeldung:

 

Per Mail an matthias.hofmann@asb-falkensee.de, unter 0176-10608919 oder persönlich an unserem Stand auf dem Demokratieforum am 9.9.17 im Herzen der Kunstmeile am Rande des Stadt- und Feuerwehrfestes.

 

Die Teilnahme ist kostenlos aber nicht umsonst!

 


27.06.2017: Regenbogenfahne in Falkensee

Die Regenbogenfahne wurde am 27.06.2017 zum ersten Mal vor dem Falkenseer Rathaus gehisst! Als Zeichen für ein gleichberechtigtes Zusammenleben aller Menschen!

Anlass war der Christopher Street Day (CSD): Dieser erinnert an den ersten bekanntgewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen Polizeiwillkür in der New Yorker „Christopher Street“ im Stadtviertel Greenwich Village.

Auf Initiative des Regenbogencafés Falkensee im Interkulturellen Zentrum B80, setzt die Stadt Falkensee mit dem Hissen der Regenbogenfahne ein Zeichen, dass wir in einer offenen und toleranten Stadt leben, in der Menschen unterschiedlichster Lebensweisen und Herkunft willkommen sind.


Thomas Heppener in Falkensee

Am Samstag, den 20. Mai öffnete die "B80" (Bahnhofstr. 80) ihre Türen für einen Ehrenamtsbrunch. Die Lokale Agenda 21 und die Initiative "Willkommen in Falkensee" stellten ihr Engagement vor und freuten sich auf weitere Interessierte Mitstreiter*innen und zahlreiche Besucher*innen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung von Thomas Heppener (Leiter des Bundesprogramms "Demokratie leben!" des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend), der den Beitrag des ehrenamtlichen Engagements für die Stärkung unserer Demokratie hervorhob.


Wir fördern...

Jährlich fördern wir etwa 20 Projekte durch die Partnerschaft für Demokratie - Falkensee. Eine Übersicht finden Sie, wenn Sie den Button rechts anclicken.



Jahresbericht 2016 veröffentlicht

GESCHAFFT! Der Jahresbericht 2016 ist endlich da. Auf 30 Seiten geballte Information über unsere Arbeit und die geförderten Projekte.

Den Bericht kann man als Heft an unserem Infostand bekommen oder sich per Post zuschicken lassen (bitte per Mail anfordern).

Sobald unsere Grafikerin aus den Flitterwochen zurück ist, werden wir den Jahresbericht auch als papierschonenden Download einstellen.

 

Viel Spaß beim Lesen!


Bundestagswahl 2017

Download
Was man zu den Bundestagswahlen wissen sollte!
Eine kurzweilige und informative Übersicht über alle Fragen, die rund um das Thema Bundestagswahle entstehen können. Zusammengestellt von der Landeszentrale für politische Bildung in Brandenburg.
waehlen_bitte_fragen_antworten1_0.pdf
Adobe Acrobat Dokument 852.4 KB

Kinder- und Jugendbefragung 2016 Falkensee

Druckfrisch! Die Kinder- und Jugendbefragung gibt es als Heft (28 Seiten). Bestellt werden kann diese über die Koordinierungs- und Fachstelle.

Die Möglichkeit zum Download folgt in den nächsten Tagen.

Download
Kinder- und Jugendbefragung 2016
Kinder- und Jugendbefragung 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 6.2 MB

Treffpunkt B80 jetzt täglich geöffnet

Öffnungszeiten:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag und Samstag 11 – 19 Uhr
Mittwoch und Sonntag 11 – 17 Uhr
für Arbeiten am Computer bitte eigenen Kopfhörer mitbringen
monatliche Termine
jeden 1. Freitag 18.00 – 22.00 Uhr Russischsprachiger Abend
jeden 1. Samstag 17.00 – 21.00 Uhr Queeres Regenbogencafé
jeden 1. Sonntag 17.00 – 20.00 Uhr Persisch-afghanischer Abend
jeden 2. Samstag 14.00 – 18.00 Uhr Kurdischer Kulturnachmittag
jeden 2. Dienstag 19.00 – 21.00 Uhr Großes Plenum
wöchentliche Termine
montags 18.30 – 20.00 Uhr Interkulturelle Gesprächsrunden
dienstags 15.30 – 17.30 Uhr Beratung Wohnen/Umzug (auch für Vermieter)
sonntags 11.00 – 17.00 Uhr Offenes Cafe
Unterricht
montags 15.30 – 17.00 Uhr Hausaufgabenhilfe Klassen 1-6 mit Schülern vom Vicco-von-Bülow-Gymnasium
mittwochs 17.30 – 20.00 Uhr Englisch für Schüler und Studenten geschlossener Kurs
mehr Infos: www.willkommen-in-falkensee.org/b80


WER, WENN NICHT WIR

Unter dieser Überschrift hat das Bundesprogramm 'Demokratie leben!' eine Kampagne zur Bundestagswahl gestartet.

Weitere Informationen und Materialien gibt es hier:

kampagne.demokratie-leben.de


Rechte Gewalt in Brandenburg

Download
Bericht der Opferperspektive Brandenburg zu Rechter Gewalt 2016
OPP_Hintergrundpapier_2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Treffpunkt - Austausch - Kultur

 

Jeden 1. Samstag im Monat ab 17:00 Uhr.

Im interkulturellen Zentrum,

Bahnhofstraße 80

in Falkensee

 

Kontakt:

regenbogencafe@web.de


Alles was uns verbindet...


Interkulturelles Zentrum eröffnet

In der Bahnhofstraße 80 hat das interkulturelle Zentrum B80 seine Türen geöffnet.

 

Was dort stattfindet steht im

VERANSTALTUNGSKALENDER

 

... und viele weitere Angebote! Wer selber etwas anbieten möchte, kann sich an die Willkommensinitiative wenden.

Inklusion: Wir kamen in Berührung

Am 5. November 2016 fand die jährliche Demokratiekonferenz der Partnerschaft für Demokratie Falkensee statt. 80 Menschen kamen zusammen um gemeinsam verschiedene Facetten von Inklusion in Falkensee zu besprechen. Es wurden konkrete Projektideen und Handlungsempfehlungen (an die SVV) formuliert. Eine Nachbereitungsgruppe bleibt am Ball, damit möglichst viele der guten Ideen verwirklicht werden können! Weiterlesen...


Vorurteile und Realität...


Projektideen

Oft entstehen auf Treffen wie der Demokratiekonferenz konkrete Ideen, die aber nicht gleich umgesetzt werden können. Damit uns die Vorschläge nicht verloren gehen und Interessierte sich sowohl informieren als auch vernetzen können, haben wir eine Übersicht über Projektvorschläge erstellt. Nutzen Sie das Angebot und finden Sie Mitstreiter*innen für Ihre Ideen!


Von der Idee zum Projekt!

Sie haben eine Idee? Sind sich aber nicht sicher, wie Sie diese umsetzen können? Mit wem Sie zusammenarbeiten sollten? Welche Kosten ent- stehen können und wo man finanzielle Unter-stützung erhält?

Dann melden Sie sich einfach bei der Part- nerschaft für Demokratie Falkensee. Gerne unterstützen wir Sie dabei, Ihre Idee in ein passendes Konzept zu bringen. Auch bei der Suche nach ideelen und finanziellen Förder*innen beraten wir Sie gerne.


Gastfamilien gesucht

Das vom ASB-Bundesverband als Leuchtturm ausgezeichnete Projekt hat sich in Falkensee bereits bewährt. Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge leben in Gastfamilien.

 

Die Unterbringung findet im Rahmen der Jugendhilfe statt, das heißt der Jugendliche wird - eingebettet ins Familienleben - weiterhin von Vormund, Jugendamt und ASB entsprechend ihrer jeweiligen Aufgaben betreut.

 

Für eine Reihe von zu betreuenden Jugendlichen haben sich schon Familien gefunden. Nun werden aber dringend weitere Gastfamilien gesucht, die die Jugendlichen längerfristig aufnehmen können. Dringend warten derzeit zwei junge Männer aus Afghanistan und Syrien, 14 und 17 Jahre alt auf ein neues Zuhause. Der eine spricht Dari und ein wenig Deutsch. Mit dem anderen können Sie schon auf Deutsch kommunizieren.

 

 

Haben sie spontan oder auch später Interesse, in Zusammenarbeit mit uns minderjährigen Flüchtlingen eine Perspektive zu bieten? Dann nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

 

 

Für Rückfragen/detaillierte Auskünfte stehen wir gerne zur Verfügung

 

telefonisch unter: 03322-284473 bzw. 2342064 oder

per E-Mail: jutta.kleber@asb-falkensee.de bzw. katja.paul@asb-falkensee.de

 

Weitere Informationen hier.


Die Menschenrechte gelten für uns alle, egal wie alt wir sind. Da aber die Rechte von Kindern oft nicht beachtet werden, haben die Vereinten Nationen die Kinderrechte noch einmal aufgeschrieben. Die Bundesrepublik Deutschland hat diese Erklärung unterschrieben und ist damit verpflichtet, die Kinderrechte einzuhalten. Das gilt für alle Erwachsenen, Kinder und Jugendlichen im ganzen Land.

Zu den Kinderrechten gehört, dass Kinder und Jugendliche mit entscheiden, dürfen bei allen Fragen, die ihr Leben betreffen. Beim Umbau von Spielplätzen, bei der Neugestaltung von Schulhöfen oder auch in Jugendclubs und den Schulen / Kindergärten.

 

Habt Ihr Fragen zu den Kinderrechten?

Ruft an in der Fachstelle der Partnerschaft für Demokratie (0176/10608919) oder schreibt eine Mail an: matthias.hofmann@asb-falkensee.de


Flüchtlinge sind in Falkensee willkommen!

Das Bündnis gegen Rechts in Falkensee hat mit Unterstützung der Partnerschaft für Demokratie ein klares Zeichen gesetzt. In Falkensee sind Menschen, die flüchten mussten, willkommen.

Unbekannte haben einen Teil der Plakate unmittelbar nach dem Aufhängen zerstört. Anzeige wurde erstattet. Sachbeschädigung ist eine Straftat und es bleibt zu hoffen, dass sich von solchen Machenschaften niemand entmutigen lässt. Um ein friedliches und tolerantes Miteinander zu schaffen, wird noch viel Engagement notwendig sein.


Ticketteilen

Viele FalkenseerInnen nutzen die Bahn regel- mäßig und haben eine Monatskarte. Mit der VBB Umweltkarte kann man werktags ab 20 Uhr mit zwei Erwachsenen fahren, an den Wochenenden darf man zusätzlich noch drei Kinder mitnehmen. Die Aktion Ticketteilen ruft dazu auf, diese kostenfreie Mitnahmemöglichkeit für andere an- zubieten. Mit dem Button der Kampagne kann man sich neben den Fahrkartenautomat stellen und wer mitgenommen werden mag, kann einen ansprechen.

Das (mehrsprachige) Infoblatt und die Buttons sind in der Fach- und Koordinierungsstelle erhältlich, bzw. an einem der Infostände. Am kommenden Sonntag, den 20. März ist die Partnerschaft für Demokratie mit einem Stand auf dem Frühlingsfest vor der alten Stadthalle vertreten.